cracks

(Videoinstallation für die Theaterproduktion „Vom süssen Jenseits“)


Bühne, 2-Kanal-Video auf 5 Projektionsflächen (Mini-DV auf DVD),
Zeichnungen, Konzept, Schnitt, Kamera von Nicole Schuck.
Inszenierung von Lukas Matthaei.
Aufführung im Hau Drei, Berlin

Mehrere Zeichnungen von Landschaften bauen sich durch Anwendung der Stop-Motion-Technik über den Zeitraum des Bühnengeschehens hinweg auf. Die Zeichnungen zeigen schneebedeckte Berge, dann folgen Ansichten von Wald und Haus bis hin zu dem Blick unter das Eis eines Gewässers. Alle Projektionen münden schließlich in einem aus der Vogelperspektive betrachteten Flusslauf.

Die Inszenierung findet in einem installativem Bühnenraum zu Fragen von persönlicher Katastrophe, Schuldzuweisungen und erwachsenen Lebensmodellen statt, basierend auf Atom Egoyans Film „The Sweet Hereafter“.