Nachbarschaft

Kunst am Bau, Wettbewerb, 2. Platz (nicht realisiert)
Umweltbundesamt (UBA) in Dessau-Roßlau, Erweiterungsbau
Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt, Auftraggeber
Architekturbüro Anderhalten , Architekten des Erweiterungsbaus

Entwurf Wandzeichnung, Grafitstift auf weißem Wandanstrich, 1300 x 750 cm, 2015

Die Wandzeichnung basiert auf realen Aspekten von Natur und Mensch in der Region Dessau-Roßlau. Sie ist eine zeichnerische Kartografie mittels ausgewählter Wildtiere, die in der Umgebung leben, und einem Wildtier, das im Zuge des Klimawandels und der Lebensbedingungen sukzessive heimisch wird.
Die Tiere stehen unter anderem stellvertretend für die Themen Luft, Wasser und Boden sowie für die Verbindung von Bestehendem (Rotbauchunke und Hirschkäfer) und Neuem (Bienenfresser).
Topografische Elemente wie Straßen- und Flusslinien von Dessau-Roßlau verdichten sich mit den Physiognomien der Tiere und verbinden sich zu einer Kulturlandschaft. Themen des Umweltbundesamts wie Klimawandel, Ressourcenschonung und Ökologie allgemein werden in der Wandzeichnung ebenfalls aufgegriffen und auf eine poetische Weise visualisiert.

Im Austausch mit:
Faunaspezialist/innen des Naturschutzamtes, NABU (Naturschutzbund Dessau-Roßlau) und dem BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Berlin).